Kühlmittelhandling

BEMA programmierbare Kühlmitteldüsen
DGM G 92 16 199.5

  • praktisch
  • leistungsfähig
  • einfach anbaubar

Kühlprobleme an manuellen und gesteuerten Maschinen werden heute problemlos mit dem BEMA P1/P2 Handling System gelöst!

Kühlprobleme:

Welche Kühlprobleme treten beim Zerspannungsvorgang auf? Die meisten Fräsmaschinen verfügen über 1 oder max. 2 Kühlschläuche, die jeweils von Hand auf das arbeitende Werkzeug gerichtet werden. Die Erfahrung zeigt, daß der gerichtete Kühlschlauch die gewünschte voreingestellte Position verläßt.

  • wegdrängen durch auftretende Vibrationen
  • wegschlagen durch rotierende Fliesspäne
  • wegdrücken durch hervorstehende Spannhilfen usw.


Folge:

Der Fräser, Gewindebohrer, Bohrer usw. werden schlecht gekühlt, somit auch eine angelnde Spanabfuhr. Die Brennweite muß nach jedem Werkzeugwechsel neu gerichtet werden.

BEMA P1/P2 heißt die neue Formel!

Kein Schlauch, sondern gesteuerte Kühldüsen, die genau den gewünschten Punkt am arbeitenden Werkzeug erreichen und somit optimal kühlen.

  • Zentrierbohrer, NC-Anbohrer
  • Bohrer, kurz oder lang
  • Fräser, kurz oder lang
  • Reibahlen
  • Gewindebohrer und vieles mehr

Der Kühlstrahl ist immer richtig am arbeitenden Werkzeug.